Tierkennzeichnungspflicht für Hunde

Veröffentlicht am Apr 26 2015
News >>

Das hat den Zweck, dass man entlaufene, zurückgelassene oder ausgesetzte Hunde einem Besitzer zuordnen kann, was das Aussetzen von Hunden deutlich erschwert!!

Auch bei Reisen mit Hund ist sowohl der Mikrochip, als auch ein EU- Heimtierausweis unerlässlich.
Welpen sollten spätestens mit 12 Wochen oder aber vor der ersten Weitergabe gechipt werden.

Der Mikrochip hat ungefähr die Größe eines Reiskorns und wird mit einer relativ dicken Nadel an der linken Halsseite unter die Haut injiziert. Dieser Vorgang ist den meisten Tieren weniger unangenehm, als vom Besitzer befürchtet.

Nebenwirkungen sind nicht zu erwarten, es ist jedoch möglich, dass der Chip „wandert“, d.h. er ist nach einiger Zeit nicht mehr an der Stelle zu finden, an die er ursprünglich gesetzt wurde. Dann muss man mit dem Lesegerät evtl. ein wenig suchen.

Die Nummer des Mikrochips wird dann zusammen mit den Daten von Tier und Besitzer in einer zentralen amtlichen Datenbank registriert. Dafür benötigt man auch das Geburtsdatum und eine Ausweisnummer (Führerschein, Personalausweis oder Reisepass) des Besitzers. Dies hat aber nichts mit der Anmeldung des Hundes bei der Gemeinde bzw. dem Magistrat zu tun. Das muss jeder Hundebesitzer zusätzlich bei seinem Wohnort- Gemeindeamt oder Magistrat (MA 6) tun.

Auch Katzen können gechipt werden. Wenn Sie mit Ihrer Katze außer Landes reisen möchten, muss auch die Katze gechipt sein und über einen EU- Heimtierausweis verfügen.
Bei Freigängern, auch wenn sie nicht auf Auslandsreisen mitgenommen werden, kann ein Chip trotzdem sehr nützlich sein:
Erstens werden Freigänger oftmals recht weit entfernt von Ihrem Zuhause gefunden und können dann komplikationslos wieder an ihre Besitzer zurückgegeben werden, zweitens gibt es mittlerweile auf den Chip programmierbare Katzenklappen, die fremden Katzen den Zutritt zum Haus verwehren.

Zuletzt geändert am: Aug 18 2015

Zurück

Dipl. Tzt. Daniela Föttinger Korneuburgerstraße 25
2103 Langenzersdorf

tel: 02244-50454
fax: 02244-50456
mobil: 0660-3521241
kontakt@tierarzt-praxis.at